Archiv der Kategorie: Couch Commerce

The video comparison: responsive shop template vs. single page e-commerce web app

As I recently mentioned in a post shop merchants often approach me and ask about the difference between a shop with responsive templates and single page web apps like the ones we offer at CouchCommerce. Because written explanations are not exciting and cannot show all the differences in usability and app feeling we recorded a short video that I like to share with you.

The setup was an iPhone 5c connected to the 3G network. Using this smartphone we are opening the best RWD template available for Shopware and the latest demo web app from CouchCommerce. Both share the same inventory and products.

This was the exercise: open the shop via bookmark, navigate into the categories “Genusswelt” -> “Edelbrände” and select the product “Cigar Special 40%” to add it to the cart. Then go to the checkout and stop at the point where you start to enter personal information as a new customer.

Here is the result:

You can see how responsive shop templates behave compared to a single page web app. The gesture support and speed of single page web apps is, even though they run in the browser, as good as you know it from native apps that need to be installed from app stores. To the contrary responsive templates work like every other website and need to request next pages from the servers on every click. This fundamental difference causes the huge timing difference in our video.

During this test we had good 3G reception. But as soon as you are on the go and have interruptions and slow downs of the connection the difference will be even more significant. Single page web apps even keep working in case you lose the entire connection. You will never see a “404 page not found” error.

A list of all the advantages single page web apps provide can be found here in this German post.

And here are the links to the test shops: RWD Template / Single Page Web App

Benchmarking our new Mobile Commerce Web App

Ursprünglich veröffentlicht auf CouchCommerce Blog:

While we are really busy at CouchCommerce on-boarding all the merchants in time for the Christmas shopping season I just quickly wanted to share some excitement about our new AngularJS Web App.

This is the current result of our new Smartphone optimized Web App:

CouchCommerce Web App loading time

If you want to compare your current mobile or desktop site just give it a try here at Pingdoms free website speed test.

As you know loading time is extremely important in e-commerce. Here are some facts that should make you think from our friends at KISSmetrics:

  • A 1 second delay in page response can result in a 7% reduction in conversions.
  • If an e-commerce site is making $100,000 per day, a 1 second page delay could potentially cost you $2.5 million in lost sales every year.

Please visit their blog to find more interesting facts and a great infographic about the importance of loading…

Original ansehen noch 19 Wörter

Warum e-Commerce Marktführer nicht auf Responsive Design setzen

Ursprünglich veröffentlicht auf CouchCommerce Blog:

Merkwürdig, dass geblendet von dem RWD Hype, also dem Responsive Web Design, niemand hinterfragt warum die Marktführer keine Responsive Templates einsetzen. Gucken wir uns doch mal ein paar Seiten an:

Amazon – Kein Responsive Design – mobile shop
Zalando – Kein Responsive Design – mobile shop
eBay – Kein Responsive Design – mobile shop
Conrad – Kein Responsive Design – mobile shop
OTTO – Kein Responsive Design – mobile shop
ASOS – Kein Responsive Design – mobile shop
H&M – Kein Responsive Design – mobile shop

Die Liste könnte fast beliebig fortgeführt werden mit führenden Online-Shops. Wenn sie also kein Responsive Design verwenden, was dann? Fast alle führenden Händler verwenden dedizierte Mobile Commerce Shops für ihre mobilen Besucher. Das hat hauptsächlich einen Grund: Geschwindigkeit

471968447196864719689471966847197304719722

Schon 2006 hat Amazon eine erste Studie zum Einfluss von Ladezeit auf die Conversion Rate veröffentlicht.Darin berichtet der Marktführer, dass 100 Millisekunden längere Ladezeit ca. 1…

Original ansehen noch 153 Wörter

eCommerce Web-Apps mit dem CouchCommerce SDK und AngularJS entwickeln

In den letzten 18 Monaten haben wir bei CouchCommerce ausführliche Erfahrungen mit der Entwicklung von eCommerce Web-Apps gesammelt. Um das Fundament zu schaffen haben wir unsere SaaS Plattform entwickelt, die sich heute via Shopmodulen an Onlineshops wie Magento, Shopware, xt:commerce und bald auch Oxid e-sales anbinden lässt. (Netzwertig hat die Entwicklung gerade in einem Artikel zusammengefasst.)

Um aus der Plattform heraus Web-Apps zu generieren haben wir bisher Sencha Touch als Framework genutzt und ein System geschaffen, welches automatisch die Generierung der Web-Apps vornimmt. Damit lassen sich auch gute Ergebnisse erzielen, die Lernkurve ist nur leider sehr flach und wir konnten uns nicht vorstellen viele Entwickler und Agenturen nach Veröffentlichung des Codes zur Arbeit mit Sencha Touch anregen zu können. Deshalb haben wir in den letzten Monaten einen neuen Ansatz verfolgt, der äußerst spannend ist:

CouchCommerceJS-serviceDas CouchCommerce SDK, welches wir unter CouchCommerce.org open source veröffentlichen werden, beinhaltet eine CouchCommerceJS Komponente, welche  den Client-Seitigen API Layer bildet. Damit lassen sich ganz einfach eCommerce Aktionen wie z.B. die Handhabung von Produkten und Warenkörben steuern. Somit muss man sich bei der Web-App Entwicklung nicht mehr um die grundsätzlichen Themen um Daten und Transaktionen herum kümmern. Auch steht die Anbindung an alle von uns unterstützten Shopsysteme sofort bereit.

CouchCommerceSDK

Zusätzlich beinhaltet das CouchCommerce SDK UI und Web-App Komponenten auf Basis von AngularJS. Diese können genutzt werden, um sehr einfach hoch performante und individuelle eCommerce Web-Apps zu programmieren. Diese Komponenten und das CouchCommerceJS werden wir offen fortlaufend weiter entwickeln. AngularJS bietet als erweitertes HTML für Web-Apps dabei ideale Voraussetzungen.

Alternativ zu Web-Apps auf Basis von AngularJS lassen sich auch andere Frameworks einsetzen. Für diese werden wir jedoch keine UI und eCommerce Web-App Komponenten bereitstellen. In diesem Fall kann jedoch ebenfalls das CouchCommerceJS genutzt werden, um alle Prozesse rund um Daten und Transaktionen abzubilden. Die Entwicklung von eCommerce Web-Apps wird also deutlich einfacher.

Unter CouchCommerce.org kann man sich bereits eintragen, um den Launch nicht zu verpassen und vorzeitig Zugriff zu bekommen auf unser SDK.

Couch Commerce interessiert und Lust mit mir zu arbeiten?

Wir suchen aktuell bei CouchCommerce eine(n) Berater(in) für interessierte Händler.

Wenn du also einen Platz auf unserer Couch einnehmen möchtest, schau doch mal in unseren Blog.