Wenn auch etwas verspätet (Wenn man zwei Wochen unterwegs war sammelt sich doch sehr viel Arbeit an) möchte ich mein Fazit zur Next09 in Hamburg gerne noch mitteilen:

Insgesamt war das Event dieses Jahr viel größer als 2008 und hat auch einen etwas neuen Charakter bekommen. Von der doch etwas engeren und durch die Party nach dem Conference Day eher direkten Atmosphäre 2008, hat sich die Next Conference zu einem sehr auf die Vorträge ausgerichteten Großevent gewandelt. Da es im Programm keine Pausen zwischen den Vorträgen gab hat man meist den Anfang verpasst und musste schnell von einem Saal in den nächsten. Das Problem hatte ich jedoch dieses Jahr nur selten, da ich fast die ganze Zeit an unserem Stand in der Sponsor Lounge war. Zum glück gab es jedoch genug Kaffeepausen und ein sehr gutes Mittagsbuffet, welches den Besuchern Gelegenheit gab die Hallen zu erkunden.

Besonders gut hat mir die Keynote von Jeff Jarvis gefallen, in der er ein paar schöne Beispiele für die Anwendung der Google Regeln auf neue Geschäftsbereiche gab. Ein Beispiel war das Restaurant, welches in seiner Speisekarte die am häufigsten gekauften Kombinationen mit Kundenempfehlungen anzeigt, dabei aber auch auf andere Restaurants verweist.

Dieses Interview mit Jeff von der Next zeigt außerdem sehr schön seine Sicht auf die Medienwelt in der heutigen Zeit und lobt dabei das Vorgehen von deutschen Firmen wie Axel Springer und Burda im Vergleich zu US Firmen.

Bei Sevenload sind bereits weitere 39 Vorträge und Interviews online.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s