Nach meiner Einschätzung und Feedback aus Diskussionen auf den Liveshoppingdays 2010 in Berlin letzte Woche, bei denen ich an dem Zukunftspanel zum Thema What’s Next? teilnahm, zeigen sich zwei Entwicklungen unter dem Einfluss von Magento:

1. Category Killer und Nischen-Konzepte setzen nicht mehr auf Eigenlösungen

Anhand von sehr vielen Beispielen (Zalando & alle weiteren Rocket Internet Shops, Shopping Clus, Mydeco etc.) ist zu sehen, dass anstelle von individuellen Lösungen mittlerweile Magento gerne als Plattform für besondere Konzepte herangezogen wird. Die Vorteile liegen auf der Hand: Man nutzt alle Funktionen die brauchbar sind und deaktiviert nicht genutzte Module. Durch die Erweiterung der Plattform um den Kern herum mit eigenen Modulen ist dann später  auch das Update auf neue Magento Versionen möglich und man partizipiert von weiteren Entwicklungen und kann auch noch auf die über 1.700 Erweiterungen aus der Community zurückgreifen.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist, dass sich Unternehmer unabhängig von den Entwicklern einer individuellen Lösung machen und prinzipiell frei in der Wahl der Magentoentwickler und Agenturen sind.

2. Innovative Geschäftsmodelle werden schnell von etablierten Playern aufgegriffen (crocodilisierte Geschäftsmodelle)

Etablierte Händler und Unternehmen, die bereits Magento als e-Commerce Plattform einsetzen, profitieren von einer sehr kurzen Time to Market bei innovativen Geschäftsmodellen. So lassen sich Shopping Clubs, Crowdsourcing,  Liveshopping Seiten und z.B. Nischenseiten mit Teilsortimenten innerhalb kürzester Zeit dank des Einsatzes von Standardkomponenten realisieren. Was früher ein komplett neues Projekt war und einer großen Investition im Bereich des e-Commerce benötigte ist mittlerweile als Erweiterung der gleichen Applikation realisierbar, die sowieso bereits das e-Commerce Geschäft handhabt. Die Hürde neuen Impulsen zu folgen und sie vielleicht auch selber zu setzen ist damit neuerdings viel niedriger.

2 thoughts

  1. Als Leidender (Shopmanager eines großen Players) kann ich Dir nur zustimmen bzgl. des 2. Punktes. Für uns ist die Nutzung von Live-Shopping-Elementen mit hohem Aufwand und Risiken verbunden, weil die normalen Prozesse so etwas nicht zulassen. Also wird die bestehende Software adaptiert, wird proprietär und fehleranfällig.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s